Führungskräfteentwicklung

Der Weg zur exzellenten Führungskraft

Die Anforderungen an Führungskräfte werden im Laufe der Zeit immer vielfältiger und herausfordernder. Viele Führungskräfte erleben es so, dass sich die Führungsherausforderung in zwei Bereiche teilt:

- Die Hauptfacts, also dem Sach- und Fachwissen und

- die Softfacts, also den sozialen und emotionalen Kompetenzen. Als spannend erleben sie es, dass eine immer stärkere    Verschiebung der Anforderungen in Richtung der Softfacts,  dem sozial-emotionalen Bereich, statt findet.

Fachwissen ist für einen Manager eine wichtige Voraussetzung, um Situtationen zu schaffen und Geschäftsprozesse zu steuern. Doch eine Führungskraft, die als Fachmann hervorragend ist wird erfolglos bleiben, so lange sie sich im Kontakt mit Mitarbeitern nicht zurecht findet oder sich nicht mit dem Unternehmen identifiziert. Dieses Führungskräftetraining vermittelt genaue diese Softfacts, die den Unterschied zur erfolgreichen Führungskraft darstellen - das Wissen um den Umgang mit der eigenen Autorität, die Fähigkeit die Mitarbeiter wertschätzend zu sehen, die Möglichkeiten der Motivation, welche Macht Sprache hat ... und noch vieles mehr.

Inhalte des "Führungskräftetrainings" (auszugsweise)

  • Mitarbeiterführung und Selbstmanagement
  • Führung und der Faktor Mensch.
  • Selbst- und Fremdbild - Führungskraft mit Vorbildwirkung.
  • Der Führungsfaktor Kommunikation - von Quantität zur Qualität.
  • Aktion und Reaktion - Manipulation vs. Motivation.
  • Mitarbeiterpotentiale erkennen und nutzen.
  • Ziele professionell vereinbaren und kontrollieren.
  • Kritik- und Anerkennungsgespräche erfolgreich führen.

... uvm.

Die TeilnehmerInnen gewinnen  Einsicht in Ihr eigenes Führungsverhalten und erleben wie es von anderen Menschen wahr genommen wird - spätestens hier entsteht bei vielen der Wunsch nach Veränderung. Sie erleben die verschiedenen Führungsmodelle und erhalten Einblick in deren Auswirkungen und Anwendungsgebiete.

In Arbeitsgruppen werden die unterschiedlichen Führungssituationen bearbeitet, wobei hier die Motivation der Mitarbeiter, das Erkennen von Potentialen und die Kommunikation als Führungsinstrumente ebenso integriert werden, wie auch Interventionstechniken im Konfliktfall, die Wirkung von Kritik und Anerkennung, mit Zielvereinbarungen zum effizienten Delegieren.

 

E-Mail
Anruf
Infos